Dienstag, 30. Dezember 2014

Und noch ein Kombi-Teil

Zur Wollkombi und der im letzten Post gezeigten Cord-Frida habe ich noch einen Pullover genäht.

Das Schnittmuster ist aus der Zwergenverpackung 1, genäht in Größe 62/68. Ich hab die Seiten begradigt, im Original wird der Pulli nach unten hin weiter.
 Das untere Bündchen sowie die Armbündchen sind aus Resten der receycleten Strickjacke entstanden. Die Knopfleiste ist gefaket, dass hab ich bei meiner Freundin Jasmin abgeguckt, auch wenn ich den Pulli nicht zerschnitten, sondern die Leiste nur aufgenäht habe ;-)

Der Pulli passt zur Cordhose und zur Wollhose

Liebe Grüße,

Tabea

Montag, 29. Dezember 2014

Weihnachten für die Tiere

Am letzten Adventswochenende haben wir mit einigen Kindern eine schöne Aktion im Wald durchgeführt. Auf unserem Waldkindergarten-Blog gibt es jetzt einen Post darüber


Samstag, 27. Dezember 2014

Cordhose Frida

Falls die im letzten Post gezeigte Kombi aus Wollhose und Wollpulli etwas ZU WOLLIG sein sollte, habe ich noch eine andere Hose dazu genäht.
Bei der sind nur die Bündchen aus den Resten der Strickjacke.

Die Hose ist unverkennbar eine Frida. Die Taschen sind ja in Größe 62 nicht wirklich notwendig, sehen aber cool aus ;-)



































Der Außenstoff der Hose ist ein weicher Cord, die Taschen sind aus einer alten Jeans. Innen ist die Hose noch mit einem Baumwollstoff (alter Bettbezug) abgefüttert.
Geht also auch als Receycle-Werk durch...

Liebe Grüße,

Tabea

Dienstag, 23. Dezember 2014

Es war einmal...

...eine alte und vollkommen aus der Form geratene Strickjacke. 
Früher, da wurde sie heiß geliebt und oft getragen.
Des öfteren wurde sie sorgfältig gestopft, doch mit der Zeit entstanden immer neue Löcher und dünne Stellen und ihre besten Jahre waren nun endgültig vorbei.

Da die Jacke aber sauteuer aus hochwertigem Material (Öko-Schurwolle) war, war sie zum Wegwerfen viel zu schade.

Deshalb wurde aus Opas Jacke nun neue Kleidung für den kleinen Enkel.

 Das ausgediente Stück, bevor die Schere anrückte...

...und danach

Der Pullover ist in Größe 62/68 genäht, das Schnittmuster ist aus der "Zwergenverpackung1" von farbenmix.
Der kleine Affe ist ein Bügelbild, das ich mit ein paar Stichen fest genäht habe.
Ich hatte kein farblich passendes (dezenteres) Bündchen, deshalb habe ich das knallige Gelb genommen.
Das Schnittmuster der Hose ist aus einer Ottobre Zeitschrift und heißt (glaube ich) "ANIS Jerseyhose".

Liebe Grüße und Gesegnete Weihnachten!

Tabea


Sonntag, 21. Dezember 2014

Pucksack nach Gratis-Anleitung

Nach einem Gratis-Schnittmuster habe ich diesen Pucksack in der Größe 0-3 Monate genäht.

Der Außensack besteht aus zwei verschiedenen Baumwollstoffen und hat eine kleine Elefanten-Applkation mit aufgenähtem Wackelauge. Die Herzchen sind aus Flockfolie aufgebügelt.
























Innen ist der Sack kuschelig und warm mit Fleece gefüttert.

Das Gratis-Schnittmuster und die Anleitung findet ihr 


Liebe Grüße,

Tabea

Dienstag, 16. Dezember 2014

Im Partnerlook mit der Puppe

Passend zur schon gezeigten Puppe im Karton und der Frida-Hose habe ich noch einen Fleece-Pullover genäht.

Der Pullover ist ganz schlicht, nur mit einem Button auf der Vorderseite.
Als einzigen Unterschied zum Puppenpulli hat er noch Ringelbändchen mit Perlen.



























Farblich und von den Motiven finde ich die Kombi sowohl für Jungs, als auch für Mädchen geeignet.

Muss ja nicht immer rosa für Mädels sein!

Ich hoffe, Anika gefällt die Kombi und sie freut sich über den Partnerlook mit der Puppe.

Und ich hoffe, es gibt bald mal wieder besseres Licht zum Fotografieren. 
So macht das keinen Spaß...

Liebe Grüße,

Tabea

Montag, 15. Dezember 2014

Frida als Weihnachtsgeschenk

Eine alte Erwachsenenjeans ist hier zu einer Frida in Größe 98 geworden.
























Erst war das Bauchbündchen doppelt so hoch. Weil der Jeans aber so schwer ist, habe ich es umgeklappt, festgenäht und ein Gummiband eingezogen.
Ich hatte Bedenken, dass die Hose sonst rutschen könnte.

Die Taschen von der Erwachsenen-Jeans wirken auf der kleinen Hose riesig, aber mir gefällt das. 

Die Buchstaben sind aus Flockfolie ausgeschnitten und aufgebügelt.

Liebe Grüße,

Tabea

Sonntag, 14. Dezember 2014

Receyceltes Weihnachtsgeschenk

Für dieses Weihnachtsgeschenk habe ich kein Geld ausgegeben, denn es besteht aus umfunktionierten und gebrauchten Dingen.

Einen alten Karton habe ich mit Stoff beklebt und vorne ein Schild mit dem Namen der zukünftigen Besitzerin aufgeklebt.































Die Schublade zum Herausziehen habe ich dann zum Puppenbettchen umfunktioniert.

Die Matratze besteht aus drei Lagen grünem Fleece, die ich aufeinander genäht, gewendet und dann nochmal von außen abgesteppt habe.

Kissen und Decke können gewendet werden.

Das Püppchen ist gebraucht, ich habe es geschenkt bekommen. Nachdem es ein paar Runden in der Waschmaschine gedreht hat und mit neuen Klamotten ausgestattet wurde ist es nun bereit für eine neue Puppenmama.

Liebe Grüße,

Tabea

Donnerstag, 20. November 2014

Baby Walkanzug

Nach einem Schnitt aus der Ottobre 1/2013 habe ich einen Winter-Anzug aus Walk in Größe 56 genäht.

Für das Kapuzenfutter habe ich Stücke des zerschnittenen Pullovers (siehe letzten Post) verwendet.

Der Rest des Anzuges ist mit Jersey gefüttert.

Die Kapuzennähte habe ich von außen nochmal abgesteppt, damit sie flach anliegen und das Baby nicht drücken.

Kapuze ab

Die Armbündchen hab ich zum ersten Mal nach dieser Anleitung von Pauline (Klimperklein) genäht.

Man kann sie umklappen, so dass die Hände bei kaltem Wetter geschützt sind.
























Der Rest vom Streifenstoff hat noch für ein Wendemützchen nach dem Freebook von Schnabelina gereicht.


































Die andere Seite der Mütze ist aus Walk.
Allerdings habe ich dummerweise die Version für dehnbare Stoffe genäht und der Walk ist nicht wirklich dehnbar. Deshalb weiß ich nicht, ob die Mütze passen wird. An der Puppe konnte ich es nicht testen, die hat einen zu riesigen Kopf.

Liebe Grüße,

Tabea

Mittwoch, 19. November 2014

Pulli wird Hose - Receycling

Einen alten Schurwoll-Pullover aus dem Secondhand-Laden habe ich zerschnitten und daraus eine warme Babyhose in Größe 56 genäht



































Vorher


Nachher

Den Rollkragen des Pullovers habe ich als Bauchbündchen verwendet. Weil ich mir nicht sicher war, ob er fest genug ist, habe ich noch ein Gummiband eingezogen.
Die Fußbündchen der Hose sind aus den Armbündchen des Pullis entstanden.

Und noch eine Heck-Ansicht

Liebe Grüße,

Tabea

Sonntag, 16. November 2014

Tippy Toes - Babyschuhe nach Gratis Anleitung

Auf der "Am liebsten Sorgenfrei" - Website gibt es ein tolles Ebook für kuschelige Hausschuhe in den Größe 14 - 23.
Für meinen neuen Neffen habe ich es gleich getestet.
Man kann die Schuhe einfach oder doppelt nähen. Ich hab mich für die gefütterte Variante entschieden. Außen habe ich Walk und einen Streifen Sweatfrottee (wegen der Dehnbarkeit) verwendet.

Innen sind die Schühchen aus Fleece. Da ich die kleinste Größe 14/15 genäht habe, war das Annähen des Bündchens ziemlich kniffelig. Ich hab es erst mit der Overlock probiert, aber das ging gar nicht. Von innen sieht der Schuh daher ziemlich stümperhaft aus.



























Das lange Bündchen ist aber echt praktisch, dadurch hält der Schuh gut am Babyfuß und rutscht nicht ständig ab. 

































Wenn man die Schuhe für größere Kinder näht, muss die Sohle rutschfest sein. Bei Babys ist das aber noch nicht nötig.
 Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,

Tabea